DIE ROUTE

*Zur besseren Ansicht auf die Route klicken

Der Herold muss planen und doch flexibel sein: Durch meine Recherche im Vorfeld werde ich auf meiner Route ausgewählte Haltestationen einlegen. Andere Streckenabschnitte und Routen werden sich ergeben. So werden die Vernetzungen, Erweiterungen und Begegnungen ein wichtiger Teil meiner Aufgabe. Jede größere Stadt auf meiner Route lade ich dazu ein, ebenso wie in Köln eine ausgesuchte „Kunst im öffentlichen Raum“ vorzustellen, zu diskutieren und sie mir visualisiert mit auf den Weg zu geben.

Die erste Etappe meiner Fahrt mit dem Eselgefährt geht entlang zweier Flussläufe: Rheinaufwärts von Köln bis Mannheim und anschließend den Neckar aufwärts bis Esslingen. Von dort geht es weiter über die Schwäbische Alb bis nach Ulm. Von Neu-Ulm soll mich mein Weg ins Donautal wieder flussabwärts führen, auf und an der Donau entlang durch Österreich bis nach Budapest. Gelegentlich werde ich bei Transportschiffen aufzusitzen, jedoch nicht länger als eine oder zwei Tagesrouten. Die letzte Etappe von Budapest nach Cluj geht quer durch Ungarn und das nördliche Rumänien inmitten der Karpaten.