Tympana

Eine Botschaft von Prof. Birgit Eiglsperger, Universität Regensburg

Eine Botschaft von Prof. Birgit Eiglsperger, Universität Regensburg

Tympana an den Portalen der Basilika St. Peter, Straubing
12. Jahrhundert.

Die beiden Tympana der Basilika St. Peter zeigen Verbildlichungen des Kampfes
zwischen Gut und Böse.

Die Basilika ist umgeben von einer Ringmauer. Darin liegt sie inmitten von
alten Grabmälern, hohen Bäumen und drei Kapellen. Insgesamt bildet dies ein
denkmalgeschütztes Ensemble. Am West- und Südportal befinden sich die
detailreich verzierten Tympana.

Das Relief des Tympanons am Westportal zeigt einen Kämpfer mit Schwert, Schild und Spitzhut. Er steht einem Drachen gegenüber. Sein Maul ist weit aufgerissen, daraus ragt der Kopf eines halb verschlungenen Menschen heraus. Der Ritter scheint die Gunst dieses Momentes für seinen Angriff nutzen zu wollen.
Das Relief am Südportal stellt den Kampf eines Löwen mit einem Fabelwesen dar.
Die Begegnung wirkt rätselhaft. Das Fabelwesen berührt den Löwen zärtlich,
leckt sein Ohr. Der Löwe weicht seinem Gebaren und dem Blick standhaft aus.

rumänische Übersetzung folgt